Freitag, 26. September 2014

Morgenstund hat Gold im Mund ....

diese Redensart habe ich gestern früh befolgt. Draussen war es noch neblig, und im Garten hat man ausser Vogelgezwitscher noch nichts gehört. Es lohnt sich wirklich, morgens ganz früh im Garten zu sein, es ist einfach nur schön und es kehrt richtig Ruhe ein ...., aber nicht lange :-)) Nachdem ich wieder viele Äpfel gesammelt hatte, ging es postwendend in die Küche. Es wurde geschält, geschnippelt, entwurmt, gezuckert, gezimtet, Eier verquirlt, Mehl, Butter, Zucker u.v.a. zusammengerührt. Als erstes habe ich einen leckeren Blechkuchen mit ganz vielen kleingewürfelten Äpfeln und 250 gr. Butter gebacken, nun nicht gerade so der Diätknaller, aber nach dem Backen...hmmmmmmmh, ein Stückchen probiert, es war köstlich. Dann habe ich den Kuchen geviertelt und schön eingepackt in der Tiefkühltruhe versteckt;-)
Jetzt zuerst einmal die Küche wieder etwas auf Vordermann gebracht und dann ging`s weiter mit Apfelmus. Wieder geschnippelt und dann gekocht, dann den Apfelbrei durch`s Sieb geschlagen und mit wenig Zucker und Zimt nochmals kurz aufgekocht. Ergebnis waren dann knapp 3 kg. leckeres Apfelmus, das auch sein Versteck in der Tiefkühltruhe gefunden hat. Wenn jetzt noch unsere Walnüsse getrocknet sind, dann geht`s wieder weiter mit dem Apfelmarathon, diesmal dann Apfelkuchen mit Walnüssen.
@ Sylvia und @ Birgit....die Apfelpfannkuchen hab ich noch nicht aufgetaut, ihr müsst noch ein bisschen auf das Ergebnis warten ;-)
Und damit ihr seht von was ich schreibe, hier wie immer die Fotos von der Fertigstellung bis zum Beginn ....










1 Kommentar:

Monika Tellers hat gesagt…

Hallo Bildersammlerin,
soooo viel leckere Sachen da bekomme ich aber Appetit.
Liebe Grüße
Monika