Dienstag, 6. Dezember 2016

Martinsbasar 2016 ...

"Alle Jahre wieder ...."  So auch in diesem Jahr. Am 12.November war in unserer Gemeinde, wie in jedem Jahr der Martinsmarkt. Es ist immer sehr schön, und die Frauen der Gemeinde, (auch Männer);-) die handwerklich etwas begabt sind, stellen wunderbare Dinge her, die dann in der Gemeinde zum Verkauf angeboten werden. Für dieses Jahr hatte ich mir überlegt aus Kaffeetüten Taschen herzustellen. Ich hatte das hier gesehen, und dachte, das ist doch eine sehr gute Idee und wird sicherlich auch gut angenommen. Vor ca. 4 Monaten habe ich dann begonnen mit der Sammelei der Kaffeetüten. Alle Cafés, Espressobars und italienische Restaurants im Umkreis abgeklappert, Freunde und Bekannte zu häufigem Kaffeekonsum genötigt und die Gemeindemitglieder ebenfalls. So kam dann schon einiges zusammen, was auch noch für das nächste Jahr ausreichend sein wird:-)
Ich habe während der gesamten Nähzeit immer einen verführerischen Kaffeeduft in meiner Wohnung gehabt, eigentlich so, wie in einer Espressobar;-) Nähen könnten diese Taschen auch durchaus Nähanfänger. Allerdings sind einige Dinge zu beachten. Mit Stecknadeln kann man nicht arbeiten, da dann die Tüten perforieren. Man muss sich dann mit Klebestreifen behelfen, was manchmal ganz "allerliebst" zu händeln war. Da ich den Taschen noch einen letzten "Pfiff" geben wollte, habe ich sie mit Zierstichen verschönert, immer die Angst im Hinterkopf, gleich reißt es mir ein Loch in die Tüte. Aber "Gott sei Dank" es hat am Ende immer funktioniert. Auch habe ich noch zwei Stofftaschen genäht, die zeige ich euch in einem anderen Post. Jetzt hoffe ich, dass ich euch ein bisschen neugierig gemacht habe ......:-)) Nehmt euch etwas Zeit, denn es folgt eine rieeeeeeeeeeesige Bilderflut.
Und damit ihr seht von was ich schreibe, hier wie immer die Bilder ....


































Keine Kommentare: