Freitag, 29. Juni 2018

Kleid Liva ....

nach dem gleichnamigen Schnittmuster von Rosa p., genäht mit einem grau-weiß gepunkteten Jersey.
Bei dieser Nähaktion war von Anfang an der Wurm drin. Ohne den Jersey, der schon ca. 3 Jahre im Vorrat auf seine Verarbeitung wartete nachzumessen, dachte ich mir, hast ein gutes Augenmaß, die Stoffmenge wird für das Kleid sicherlich ausreichen. War aber nix mit dem Augenmaß. Und so nahm alles seinen nicht geplanten Gang. Es reichte nicht für die Tascheneingriffe, die gerade den Reiz dieses Kleides ausmachen und es reichte auch nicht mehr für kurze Arme. So konnte ich mir aus dem Minirest des Jerseys gerade noch etwas Schrägband zuschneiden und es in die Armkugeln einsetzen. Jetzt ist das Kleid fertig, aber nicht so schön, wie ich es mir ausgemalt hatte. Der Armausschnitt ist zu weit und man sieht von der Seite aus den BH. Der Halsuasschnitt ist auch nicht der Brüller, er klappt etwas um, was aber bei diesem Kleid schon immer der Haken war. Trotzdem, ich hatte ja schon vorher zwei Liva`s genäht, die ich liebe und auch sehr gerne trage. Wer mag, hier und hier sind sie zu sehen. Sehe gerade, habe die letzte Liva noch gar nicht gezeigt :-(  Was das jetzt mit diesem Kleid wird, das weiß ich noch nicht. Nun, für den Urlaub an der See und für den Garten kann man es tragen.:-))
Nachtrag: Ich nähe die vordere Mitte immer etwas tiefer zusammen, damit das Kleid nicht so weit aufspringt.
Und damit ihr seht von was ich schreibe, hier wie immer die Bilder ....









Keine Kommentare: